Weltgebetstag Nachlese

„Was ist denn fair?“

Viele von uns kennen die Philippinen als wunderschönes Urlaubsland mit langen Stränden, Palmen und einer üppigen Vegetation. Die andere Seite ist die große Schere zwischen Arm und Reich, Großgrundbesitzern und „Leiharbeitern“.

In der Markuskirche fand am 3.März um 17.00 Uhr ein Gottesdienst (vorbereitet von einem ökumenischen Team bestehend aus 13 Frauen der evangelischen Kirchengemeinde Krefeld-Süd und der Pfarre Maria Frieden) statt.

Musikalisch begleitet von der Schola (Leitung: Susanne Wallrath) und der Musikgruppe (Leitung: Elisabeth Herting) feierten ca. 100 Personen (darunter auch Gäste aus den Philippinen und Männer!) den weltweit veranstalteten Gottesdienst.

 Zur Unterstützung der Arbeit des Weltgebetstagskomitees, dass jeweils in den vorbereitenden Ländern viele Projekte unterstützt, konnten über 500€ überwiesen werden. Dank sei allen Spendern und Spenderinnen!

Bei Tee, Kokoskuchen und einem Schnapsgläschen Pina Colada, fand der Gottesdienst einen gemütlichen Ausklang.

Auch der Eine-Welt-Laden war mit dem Verkauf seiner Waren sehr zufrieden.

Nach dem Weltgebetstag, ist vor dem Weltgebetstag, d.h. das Team freut sich schon auf den ersten Freitag im Jahr 2018, wenn

wir alle den nächsten Weltgebetstag feiern dürfen, der diesmal von Frauen aus Surinam vorbereitet wird.

 

Norma Wierczimok

Zurück